Bliesgau-Tafeltour

„Abwechlungsreiche Rundtour für konditionsstarke Naturliebhaber“. So könnte man diesen Premiumwanderweg auch umschreiben. Es geht durch Wald und Wiesen zu den tollsten Aussichtspunkten.

Ein guter Startpunkt ist im Ortskern von Herbitzheim. Von dort verlassen wir über die Kremelstraße den Ort Richtung Hanickel entlang des alten Kalksteinbruch. Wir folgen dem Wegzeichen („Kochmütze“) und gelangen auf das Ortsgebiet von Wolfersheim. Wer mag, kann auch den ein oder anderen Abstecher zu den Keltengräbern unternehmen, die dort im Wald zu finden sind. Auf dem Kalbenberg gibt es einen schönen Aussichtspunkt, der zur kleinen Rast einlädt. Wir folgen dem Weg weiter und den Wald immer Richtung Erfweiler-Ehlingen, wo wir dann auch die Schornwaldhütte erreichen. Weiter gehts immer der „Kochmütze“ nach bis zur Krehberghütte, vor uns die Orte Wittersheim und Bebelsheim. Später steigen wir ab und geangen durch Wiesen zurück nach Herbitzheim.

DistanzDauerHöhendifferenzDownloadSchwierigkeit
16 km4,5 h335 mGPX / PDFmittel

Liste   

Information
Schaltfläche oder Kartenelement anklicken um weitere Informationen anzuzeigen.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

KEINE GPX-DATEI ANGEGEBEN   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Beschreibung

Tafeltour
Dieser Beitrag wurde unter Wandern, Wandern 15-20 km abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.