Habkirchen

Direkt an der Blies und der französischen Grenze, mit Blick auf Frauenberg mit seiner Burg, liegt Habkirchen im Tal. Die Franken gründeten Habkirchen, das 819 urkundlich erstmals erwähnt wird. Um die Mitte des 11. Jahrhunderts war Habkirchen Sitz der Bliesgrafen.

Der Ort hat heute 604 Einwohner und gehört zur Gemeinde Mandelbachtal.

Sehenswertes

  • Romanische Kirchturm (12. Jhd.)
  • Kirche (1768)
  • Sommersitz von Leon Jaunez (Saargemünd, 1879)
  • Kreuz von 1664 an der Hauptstraße (vermutlich das einzig erhaltene Kreuz des einstigen Kreuzweges des Kloster Gräfinthals)
  • Annakapelle
  • Zollmuseum

Interessant

Aktivitäten

|➚|Habkirchen auf Wikipedia