Seyweiler

Seyweiler, wurde wahrscheinlich zwischen 600 und 800 von fränkischen Siedlern unter dem Sippenchef „Sibo“ als „Weiler“ errichtet. 1307 als „Suwilre“ erwähnt, bildet zusammen mit Medelsheim einen Gemeindebezirk. Zusammen mit Medelsheim, Peppenkum, Utweiler und Riesweiler bildet der Ort die sogenannte Parr.

Der Ort hat heute 180 Einwohner und gehört zur Gemeinde Gersheim.

Interessant: Als um das Jahr 1900 Typhus ausbrach und die Seuche in kurzer Zeit fast ein Dutzend Kinder und Jugendliche hinweg raffte, legten in dieser großen Not die damaligen Bewohner Seyweilers das feierliche Gelöbnis ab, jährlich eine Heilige Messe lesen zu lassen und die Kosten durch eine Sammlung aufzubringen. Bis auf den heutigen Tag wird diese Sammlung durchgeführt und jedes Haus beteiligt sich daran.

Sehenswertes

  • Ausstellung von Gerätschaften auf dem Birkenhof

Interessant

Aktivitäten

|➚|Seyweiler auf Wikipedia