Wolfersheim

Wolfersheim ist sehr uraltes Siedlungsgebiet. Auf dem Höhenrücken zwischen Wolfersheim und Rubenheim befindet sich eine Grabhügelgruppe mit insgesamt 33 Grabhügeln der Hallstattzeit (ca. 800 – 500 v. Chr.). Dort wurde auch ein Skelett geborgen, das aufgrund seiner Größe von fast zwei Metern als „Wolfersheimer Riese“ bekannt geworden ist. Dabei handelt es sich um einen der größten Skelettfunde aus der Keltenzeit in Mitteleuropa. Mittlerweile ist der Grabhügel des „Riesen“ wiederhergerichtet und mit Sitzbank und Schaukasten versehen. Wolfersheim wird als Wolfirsheym 1274 erstmals urkundlich erwähnt. Wahrscheinlich aber wurde Ort durch die Franken gegründet.

Der Ort hat heute 442 Einwohner und gehört zur Stadt Blieskastel.

Sehenswertes

  • einer der schönsten Orte im Bliesgau
  • Protestantische Kirche (1754)
  • Grabhügel des „Riesen von Wolfersheim“

Interessant

Aktivitäten

|➚|Wolfersheim auf Wikipedia